Navigation

holzvogt gmbh
Happenweiler 225
88263 Horgenzell-Kappel

Tel.: +49 (0) 7504 - 5 81
Fax: +49 (0) 7504 - 14 48
E-Mail

Holzhausbau in 3 Minuten...

Thoma Holzbau - Holzbau, Holzmassivbau

Wir freuen uns auf Sie!

holzvogt gmbh
Happenweiler 225
88263 Horgenzell-Kappel

Rufen Sie uns an unter:

+49 (0) 7504 - 5 81

Schreiben Sie uns:
info(at)holzvogt(dot)de

oder besuchen Sie uns!

Wir haben für Sie geöffnet:

von Montag bis Freitag
07:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Samstag
09:00 - 12:00 Uhr






Natürlich und exkusiv wohnen - in einem Holzhaus von Thoma

Holz ist nachhaltig, schafft Gemütlichkeit und erfüllt Ihre 4 Wände mit Behaglichkeit. Neben ökologischen Aspekten überzeugt es mit vielfältigen Vorteilen und Verwendungsmöglichkeiten. Warum dann nicht gleich das ganze Haus aus Holz bauen? Gute Idee! Kommen Sie zu holzvogt in Horgenzell - dem Spezialist wenn es um Holzhäuser geht. Neben der kompetenten Beratung bieten Ihnen die individuelle Planung Ihres Eigenheimes mit Kostenberechnung bis hin zur Bauabwicklung an. Aus jahrelanger Erfahrung und Überzeugung setzen wir auf Thoma Holz100 und stehen Ihnen als zertifizierter Thoma-Partner professionell bei Ihrem Projekt zur Seite.

Thoma Holz100

Das preisgekrönte und weltweit patentierte Thoma Holz100-System überzeugt bauphysikalisch mit hervorragenden Werten:

  • Giftfreiheit - Verzicht auf jegliche Chemie, keine Leime, Allergiker-geeignet
  • Behaglichkeit - angenehme, gesunde, atmende Materialien
  • Thermische Wohnqualität – lange Auskühlzeit durch Wärmepufferung
  • Keine Schimmelbildung – Kondensationssicherheit 
  • Natürlicher Strahlenschutz – bestmöglicher Schutz gegen Hochfrequenz-Strahlung

Weitere Vorteile von Thoma Holzhäusern auf einen Blick

  • Keine Baufeuchte, schnelle Bezugsfertigkeit
  • Unschlagbare Energiebilanz – geringer Primärenergieverbrauch bei der Herstellung
  • Wiederverwertbarkeit – lange Lebensdauer aller Teile
  • Wärmedämmung – geringste Betriebskosten

holzvogt ist der Fachmarkt für Thoma Holz100, Holzmassivbau, Holzhaus in der Region Markdorf, Ravensburg, Friedrichshafen, Deggenhausertal. Kommen Sie zu holzvogt nach Horgenzell und erfüllen sich den Traum des Eigenheims in Holz - wir beraten Sie gern!

holzvogt zertifiziert für Thoma Holz100, Thoma Holzhäuser, Holzmassivbau, Energiesparhaus, Holzhaus, in der Region Markdorf, Ravensburg, Friedrichshafen, Deggenhausertal
Thoma Holz100
Architekturbüro Meschenmoser - Unser Partner für die Planung von Thoma Holzhäusern
Unser Partner für die Planung
holzvogt zertifizirt für Thoma Holz100, Thoma Holzhäuser, Holzmassivbau, Energiesparhaus, Holzhaus, in der Region Markdorf, Ravensburg, Friedrichshafen, Deggenhausertal
Massivholz - Innen und Außen - ©Thoma

Referenzbilder holzvogt - Thoma Holz100


Unsere Thoma Holz100 Häuser werden ausschließlich mit Mondholz gebaut

Die Bäume werden ausschließlich in der Zeit der Saftruhe bei abnehmendem Mond geerntet. Mittlerweile wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass diese uralte Tradition rund um den richtigen Erntezeitpunkt dem Mondholz die materialtechnischen Vorteile wie z.B. die wesentlich längere Haltbarkeit und höheren Schutz gegen Insekten- und Pilzbefall verschafft.


Unser Sortiment und Produkte:
Kataloge, Planer, Informationen für den Holzbau und Platten:
KVH, BSH, Profilholz, Leisten, Platten, Arbeitsplatten, Furnierplatten, OSB-Platten, Sperrholzplatten, Fassaden, Fassadenholz, Außenschalung

MocoPinus - Garten und Fassade

Thoma Holzbau - Holzbau, Holzmassivbau

Thoma Holzbau - Holzbau, Holzmassivbau

Interresse geweckt?

Sie möchten ein Holzhaus von holzvogt - gern beraten wir Sie und setzen Ihr Projekt in die Tat um.

Kontaktieren Sie uns!


Aus unserem Holzbau-Ratgeber

Fassade: verschiedene Werkstoffe für individuelle Gestaltung

Wer ein Haus baut oder sein Eigenheim saniert, hat für die Gestaltung der Fassade diverse Werkstoffe zur Auswahl. Dazu gehören traditionelle und moderne Baumaterialien gleichermaßen. Jeder Werkstoff verleiht der Außenwandverkleidung ihr unverwechselbares Aussehen.

Holz-Fassaden: natürliche Schönheit

Tipps dazu gibt's bei in : „Die Verwendung von Holz als Baustoff oder zur Fassaden-Gestaltung ist in einigen Regionen weit verbreitet. Häuser sind entweder vollständig aus Massivholz erbaut, haben eine Holz-Fassade oder Außenwände, bei denen Holz mit anderen Materialien kombiniert ist. Wer sein Haus mit Holz verkleidet, baut meist eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade. Diese kann zusammen mit einer hochwertigen Holzweichfaser-Dämmung die Vorgaben der EnEV erfüllen. Der Hauseigentümer spart Heizkosten und verfügt zugleich über einen guten Schallschutz. An heißen Sommertagen ist es in seinem Eigenheim angenehm kühl. Das Dämmmaterial hat außerdem brandschützende Eigenschaften. Die hinter der Holzverkleidung zirkulierende Luft verhindert Schimmelbildung.„

Holz-Varianten und Gestaltungsarten

Hauseigentümer, die Holz für Hausbau oder Fassaden-Sanierung nutzen, möchten es natürlich Jahrzehnte lang erhalten. Daher kommen dafür auch nur bestimmte Holzarten und Oberflächenbehandlungen infrage. Soll das Holz unbehandelt sein, etwa weil man sich an seiner einzigartigen Maserung erfreuen möchte, wählt man eine witterungsbeständige Holzart. Besonders geeignet sind

- einheimische Lärche
- Sibirische Lärche
- Red Cedar
- Douglasie

„Die Sibirische Lärche punktet mit braunrötlicher Färbung und dezenten Ast-Einschlüssen. Red Cedar hat eine feine Maserung und ist in hellen und dunkleren Farbtönen erhältlich. Es verharzt nicht und wird gern für Fassaden-Schindeln genutzt. Alle vier Nadelhölzer haben auch unlasiert eine lange Lebensdauer. Kiefern- und Fichtenholz sollten jedoch mit einer Holzschutz-Lasur versehen werden. Lasuren bewahren noch zusätzlich vor Vergrauung. Je nach Stärke der aufgetragenen Schicht muss der Holzschutz allerdings von Zeit zu Zeit überstrichen werden. Übrigens: Viele Naturfreunde schätzen leicht vergrautes Holz, da es besonders natürlich wirkt", rät man bei in . Wir, , stehen Ihnen gern beratend bei Fragen zur Seite.

Eine weitere effektvolle Empfehlung von : "Sollen die Außenwände mit Farbe behandelt werden, ist es ratsam, sägeraues Holz zu nehmen. So muss man sie frühestens in zehn Jahren wieder überstreichen. Helle, deckende Farben auf Wasserbasis halten länger als dunkle Farbtöne. Lasierende Farben hingegen sind nur als dunklere Anstriche langlebig. Dreifachbeschichtetes Holz ist bereits herstellerseitig wartungsarm und langlebig. Holz bietet viele Möglichkeiten der Verschalung. Sehr beliebt: die horizontale und vertikale Montage.“

Vor- und Nachteile von Holz als Fassadenmaterial, in fasst zusammen:

- natürlicher, nachwachsender Rohstoff
- bei entsprechender Pflege lange Lebensdauer
- strahlt Behaglichkeit aus
- ist wetterfest und wartungsarm
- reguliert Feuchte
- kann mit der richtigen Wärmedämmung sogar für Niedrigenergie-Häuser verwendet werden
- individuelle Optik (kein Holz gleicht dem anderen!)
- lässt sich nach skandinavischem Vorbild in kräftigen Farben streichen
- ist für jeden Baustil und Haustyp einsetzbar

Nachteile von Holz-Fassaden: Holz ist teurer als andere Werkstoffe. Nach einigen Jahren erscheinen auf unbehandelten Brettern leichte Verfärbungen.

Eine weit verbreitete Alternative, so in sind Faserzement-Fassaden: für moderne Baustile

Faserzement ist ein Verbundmaterial aus Portland-Zement und 2 % Polyvinylalkohol-Fasern, die die Zug-, Biege- und Bruchfestigkeit des Zements erhöhen. Außer diesen Armierungsfasern sind noch 5 Prozent Prozessfasern aus Altpapier und Zellstoff enthalten, die als Verdickungsmittel für den Brei aus Zementpulver und Wasser dienen. Hierzulande ist Faserzement ein beliebter Werkstoff für den Fassaden-Bau. Man verwendet dazu die Faserzementprofile von maximal 2,5 cm Dicke, die teilweise oder vollständig gefärbt sind.

Hochwertige Platten werden mit Reinacrylat-Farben zweimal gestrichen und anschließend heiß verfilmt. Auf ihrer Rückseite befindet sich eine transparente Beschichtung. Derartige Faserzement-Fassaden sind licht- und witterungsbeständig und außerdem wasserabweisend. Je nach Verlege-Art lassen sich individuelle Gestaltungen (Waben-Muster, Rhombenmuster) erzielen, die echten Holz- oder Schiefer-Fassaden von der Struktur her ähneln. Auch Faserzement-Fassaden sollten als vorgehängte, hinterlüftete Fassaden gebaut werden. Für eine optimale Dämmung ergänzt man sie mit Mineral-Dämmplatten.

Vor- und Nachteile von Faserzement

- besteht überwiegend aus mineralischen Stoffen und enthält recycelte Fasern
- lässt sich energiesparend herstellen
- ist recht leicht
- hat eine Lebensdauer von mehr als 40 Jahren
- ist feuerbeständig
- reguliert Feuchtigkeit
- ist witterungsbeständig (Hagelschlag!)
- muss nicht gestrichen werden
- setzt keine Schadstoffe frei
- bietet hohe Schalldämmung
- ist recht kostengünstig
- lässt sich unkompliziert säubern

Einziger Nachteil: Der sehr moderne Touch ist nicht jedermanns Sache.

Holzwerkstoff-Fassade und andere Fassaden-Baustoffe

Die Holzwerkstoff-Fassade besteht aus Holzwerkstoffen. Das dafür verwendete zerkleinerte Holz wird mit anderen Materialien wie beispielsweise gemahlenem Kunststoff vermischt. So entstehen Platten und Paneele, die zu WPC-Fassaden verbaut werden können. Darüber hinaus gibt es noch Alu-Fassaden aus Aluminium-Profilen und PVC-Fassaden aus PVC-Paneelen.


Informieren Sie sich über das Sortiment und den Service von in . Es ist empfehlenswert, sich bei allen Projekten rund um Neubauten und Sanierungen Rat von einem Profi zu holen. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern!

in – Ihr Fachmarkt für Leben, Bauen und Wohnen mit Holz – für die Region .